ZTV-Baumpflege-Definitionen

Splint- und Kernfäulen

Auf Splint- und Kernfäule reagiert das angrenzende Holzgewebe mit Abschottung, deren Intensität und Wirkung von zahlreichen Faktoren abhängig ist. Darüber hinaus ist durch eine Behandlung keine "Heilung" oder Schadensbegrenzung möglich. Vielmehr besteht die Gefahr, dass beim Ausräumen des befallenen Holzes gesundes Gewebe verletzt wird. Bei umfangreicher Fäule muss geprüft werden, ob die Bruch- und Standortsicherheit des Baumes weiterhin gegeben ist und ob seine Vitalität durch standortverbessernde Maßnahmen verbessert werden kann. Die erforderlichen Maßnahmen sind zu vereinbaren. Fäulen dürfen nicht entwässert werden. Die gilt auch für nässende Risse.

Verwandte Begriffe:
Abschottung
Fäule
Vitalität

Glossar-Index