ZTV-Baumpflege-Definitionen

Bruchsicherung, Trag-/Haltesicherung

Kronensicherungen werden unterschieden in Bruchsicherungen und Trag-/Haltesicherungen: * Bruchsicherungen sollen durch den mehr oder weniger horizontalen Einbau von dynamischen oder von statischen Kronensicherungssystemen das Ausbrechen von erkennbar gefährdeten Kronenteilen verhindern. - Dynamische Systeme sollen schwingungsbedingte Überlastungen in der Krone verhindern, da sie durch die größere Dehnungsfähigkeit das Schwingen nicht unterbinden, sondern starke Ausschläge abbremsen und dadurch das Brechen verhindern. Hierzu sind Verbindungen/Materialien mit geeignetem Dehnungsverhalten zu verwenden. Je höher ihre Bruchlast ist, desto geringer ihr Dehnungsvermögen und umso starrer verhält sich das Kronensicherungssystem unter dynamischer Belastung. - Statische Systeme sollen abbruchgefährdete Kronenteile (z. B. angerissene Zwiesel) ruhig stellen. Hierzu sind dehnungsarme Vebindungen/Materialien zu verwenden. Bruchsicherungen sind i. d. R. nicht geeignet, abstürzende Kronenteile aufzufangen. * Trag-/Haltesicherungen sind i. d. R. statische Systeme. Sie sollen durch den mehr oder weniger vertikalen Einbau von Kronensicherungssystemen bruchgefährdete Kronenteile auch nach dem Bruch halten. Im Einzelfall ist zu entscheiden, ob eine Kombination der beiden Sicherungen erfolgen soll.

Verwandte Begriffe:
Bruchsicherungen und Trag-/Haltesicherungen
Dynamische Systeme
Statische Systeme

Glossar-Index